LKW-Unfall auf A27 und fünf weitere Einsätze

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Do., 21.01.2021 - 20:55

WALSRODE. Heute Morgen kam es gegen 06:00 Uhr zu einem LKW-Unfall auf der Autobahn 27 zwischen Walsrode und Verden. Laut Aussage des Fahrers und der Polizei kam der mit Stückgut beladene Kofferanhänger aus unbekannter Ursache ins Schleudern und stürzte um. Das Gefährt kam mehrere Meter weiter auf der rechten Spur und dem Pannenstreifen zum Stehen bzw. Liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt. 

Die Polizei forderte gegen 08:00 Uhr die Ortsfeuerwehr Walsrode nach, da unter der Ladung auch Gebinde mit Gefahrgut, wie z.B. Ethylalkohol, Farben und Lacke waren. Die Feuerwehr richtete unter der Leitung von Alfred Suhr einen Gefahrenbereich ein, stellte den Brandschutz sicher und ließ dann Teile der Gebinde, die glücklicherweise nicht leck geschlagen waren, manuell entladen. Beraten wurde er dabei vom Kreisbereitschaftsführer Umwelt Rainer Seebeck sowie dem Zugführer Gefahrgut Siegfried Wiechers, die beide auch Mitglieder der Ortsfeuerwehr Walsrode sind.

Die Autobahn wurde während der Arbeiten komplett gesperrt, der Verkehr weiträumig ab Walsrode West umgeleitet. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei, die Autobahnmeisterei, ein Abschleppunternehmen mit Kran sowie der Stadtbrandmeister vom Dienst, Julian Reinsberg. Nach rund fünf Stunden waren die Arbeiten abgeschlossen.

Da die Walsroder Kräfte auf der Autobahn gebunden waren, alarmierte die Leitstelle gegen 11:00 Uhr die Ortsfeuerwehr Honerdingen zu einer Ölspur in die Robert-Koch-Strasse. Nach einer Kontrolle durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle an den Kommunalservice übergeben. Parallel dazu war auch die Ortsfeuerwehr Hodenhagen unterwegs, um im Ort eine Ölspur zu beseitigen.

Gegen 15:15 Uhr der nächste Alarm in Walsrode. In einem Seniorenwohnheim wurde durch angebranntes Essen die Brandmeldeanlage ausgelöst. Es gab zwar kein Feuer, aber die Kräfte aus Walsrode und Honerdingen mussten die Wohnung belüften.

Nur rund 1 ½ Stunden später wieder ein Einsatz in Walsrode. Dieses Mal galt es, eine Wohnungstür zu öffnen und den Rettungsdienst mit einer Tragehilfe zu unterstützen.

Um 17:20 rückten dann die Ehrenamtlichen in Eickeloh aus, um einen Baum zu beseitigen.