Lüneburg (ots) -

Lüneburg

Thomasburg, OT Bavendorf - Motorrad entwendet

Ein schwarzes Motorrad Vulcan Works haben unbekannte Täter
zwischen dem 05.10.19, 20.30 Uhr, und dem 06.10.19, 12.45 Uhr, aus
einer Werkstatt in der Straße An der Weide entwendet. Die Täter
drangen gewaltsam in die Werkstatt ein, indem sie eine Tür
aufbrachen. Zur Tatzeit befand sich das Kennzeichen LG - HD 69 an dem
Motorrad. Es entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro. Hinweise nimmt
die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Oldendorf/ Luhe - Einbruch in Garage

Zwischen dem 04. und 06.10.19 brachen unbekannte Täter eine Garage
im Bruchweg auf und entwendeten daraus diverse Werkzeuge. Der
entstandene Schaden wurde auf mehrere tausend Euro beziffert.
Hinweise nimmt die Polizei Amelinghausen, Tel.: 04132/310, entgegen.

Lüneburg - Container aufgebrochen - Reifen gestohlen

Auf dem Gelände eines Autohändlers in der August-Horch-Straße
wurden zwischen dem 04. und 07.10.19 zwei Container aufgebrochen.
Entwendet wurde nichts, jedoch entstand Sachschaden von mehreren
hundert Euro. Mehrere tausend Euro Schaden entstand auf dem Gelände
eines Autohändlers in der August-Wellenkamp-Straße da unbekannte
Täter zwischen dem 05. und 06.10.19 von einem VW Reifen samt Felgen
abbauten und entwendeten. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.:
04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Gefährliche Sachbeschädigung - Unbekannte sägen
Leitpfosten ab

Am 05.10.19, zwischen 21.00 und 23.40 Uhr, haben unbekannte Täter
die in der Spitzkehre in Alt Garge aufgestellten Leitpfosten
abgesägt. Die Täter sägten die Pfosten auf einer Höhe von ca. 20 cm
ab. Es ist nur dem Zufall geschuldet, dass niemand durch die Tat
geschädigt wurde, denn in der Dunkelheit waren die Metallfüße und
Reste der Pfosten nur sehr schlecht zu erkennen. Es entstand ein
Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei leitete Strafverfahren
wegen Sachbeschädigung aber auch Gefährlichen Eingriffs in den
Straßenverkehr ein. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.
05852/978910, entgegen. ++ Fotos können unter www.polizeipresse.de
heruntergeladen werden. ++

Scharnebeck - vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Am 06.10.19, gegen 14.15 Uhr, befuhr ein 66-Jähriger mit seinem
Ford Fiesta die K53 von Echem kommend in Richtung Scharnebeck. Ersten
Erkenntnissen zu Folge geriet der Ford-Fahrer in einer scharfen
Rechtskurve aus ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite. Dort
kam es zum Zusammenstoß mit dem BMW einer 49-Jährigen, die die K53 in
Richtung Echem befuhr. Bei dem Unfall wurden sowohl der 66-Jährige
als auch die BMW-Fahrerin schwer verletzt. Ein 14 Jahre altes Mädchen
und ein 53-Jähriger, die sich ebenfalls im BMW befanden, wurden bei
dem Unfall jeweils leicht verletzt. An beiden Pkw entstand
Totalschaden; die entstandenen Sachschäden wurden auf ca. 35.000 Euro
geschätzt.

Lüneburg - Durchfahrtkontrolle

Am 07.10.19, in der Zeit von 08.00 bis 09.00 Uhr, wurde eine
Durchfahrtkontrolle in der Salzstraße durchgeführt. Bei der Kontrolle
wurden insgesamt 17 Fahrer und Fahrerinnen angehalten, kontrolliert
und gebührenpflichtig verwarnt, die die Straße unerlaubterweise
nutzten.

Lüchow-Dannenberg

Küsten, OT. Klein Witzeetze - Display aus Traktor demontiert

Die Führerkabine eines in Klein Witzeetze abgestellten Traktors
Claas brachen Unbekannte in der Nacht zum 07.10.19 auf. Die Täter
drangen in die Kabine ein und demontierten ein Display, so dass ein
Schaden von einigen tausend Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei
Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen, OT. Hanstedt II - "Unstimmigkeiten" - Tatmittel:
Kinderfahrrad

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei nach
einem Streit in den frühen Nachmittagsstunden des 06.10.19 in der
Hanstedter Straße gegen zwei 27 und 60 Jahre alte Männer. Nach
vorheriger Verabredung waren zwei 29 und 37 Jahre alte ivorische
Staatsbürger gegen 14:00 Uhr nach Hanstedt II gekommen, um beim
dortigen Trödelhändler einen Fernseher zu kaufen. Nachdem man sich
nicht einigen konnte, wollte die beiden Ivorer das Grundstück nicht
verlassen, so dass es zu einem Streit kam, in dessen Verlauf die
beiden Ivorer den 27 und 60 Jahre alten Grundstückseigentümern auch
mit Eisenstangen gedroht haben sollen. Die Grundstückseigentümer -
serbische Staatsbürger - nutzten vermutlich ebenfalls eine
Eisenstange sowie ein Kinderfahrrad und schlugen dem 29-Jährigen auf
den Kopf, so dass dieser Verletzungen erlitt und mit einem
Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden musste. Parallel ermittelt
die Polizei gegen die beiden Ivorer aus Uelzen wegen Bedrohung und
Hausfriedensbruch.

Himbergen - Einbruch in Vereinsheim

In das Vereinsheim des MTV Himbergen in der Göhrdestraße brachen
Unbekannte in der Nacht zum 06.10.19 ein. Die Täter öffneten
gewaltsam ein Fenster, drangen ins Gebäude ein und erbeuteten eine
Geldkassette mit Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren
hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0,
entgegen.

Uelzen - "Führerschein gefälscht!?" - Polizei ermittelt

Einen 47 Jahre alten Fahrer eines Pkw Audi stoppte die Polizei in
den Mittagsstunden des 06.10.19 in der Ripdorfer Straße. Bei der
Kontrolle des Uelzeners gegen 11:45 Uhr stellte sich heraus, dass der
Mann einen Führerscheinsperrvermerk aufgrund eines Entzugs hatte. Bei
der Überprüfung des durch den Mann vor Ort ausgehändigtem
Führerscheindokuments handelte es sich nach ersten Ermittlungen
vermutlich um eine Komplettfälschung. Die weiteren Ermittlungen wegen
Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis dauern an.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Gleich zwei Fahrer unter Drogeneinfluss stoppte die Polizei in den
späten Abendstunden des 06.10. bzw. in der Nacht zum 07.10.19 An den
zehn Eichen bzw. in der Holdenstedter Straße. Gegen 21:30 Uhr stand
ein 24 Jahre alter libanesischer Fahrer eines Pkw VW Golf unter
Drogeneinfluss. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Gegen 02:30 Uhr
stoppten Beamten dann in der Holdenstedter Straße eine 21 Jahre alten
Fahrer eines Pkw VW Golf. Auch bei diesem verlief ein Urintest auf
THC positiv. Beide Männer erwartet entsprechende Strafverfahren.

Uelzen - "aufgefahren" - vier Verletzte

Zu einem Auffahrunfall kam es in den Mittagsstunden des 06.10.19
auf der Bundesstraße 4 im Bereich des Kreisverkehrs "Blaue Lagune".
Eine 19 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Golf hatte gegen 13:00 Uhr
zu spät bemerkt, dass ein vor ihr fahrender Pkw BMW bremsen musste
und fuhr auf diesen auf. Die 19-Jährige, die 53 Jahre alte Fahrerin
des BMW sowie der 54 Jahre alte Beifahrer und zwei 9 Jahre alte
Kinder erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von
gut 10.000 Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell