Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v.
07.11.2019 Nr. 1

06.11 / Ladendieb beißt zu

Bad Fallingbostel: Ein Ladendieb verletzte einen Mitarbeiter eines
Lebensmittelgeschäfts in Bad Fallingbostel, Am Kirchplatz am Mittwoch durch
einen Biss in den Arm. Gegen 18.45 Uhr hielt der 35-Jährige den 22jährigen Täter
fest, der zuvor Alkohol und Deodorant unter seiner Bekleidung versteckt hatte.
Um sich zu befreien und das Stehlgut nicht herausgeben zu müssen, verletze der
Dieb den Mann durch einen Biss in den rechten Unterarm. Der Verletzte musste vom
Rettungsdienst behandelt werden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen
Räuberischen Diebstahls ein.

06.11 / Handtasche aus Haus gestohlen

Schneeheide: Unbekannte begaben sich am Mittwoch, zwischen 11.20 und 12.50 Uhr
über die unverschlossene Haustür in ein Wohnhaus und entwendeten eine Handtasche
mit rund 165 Euro und einer EC-Karte. Die Handtasche konnte im Nahbereich wieder
aufgefunden werden. Mit der EC-Karte wurden in der Folge zwei unberechtigte
Bargeldabhebungen durchgeführt.

06.11 / Fenster aufgehebelt

Schneverdingen: In der Zeit zwischen Samstag, 02.11. und Mittwoch, 06.11.2019
hebelten Einbrecher ein Fenster eines Hauses an der Straße Im Haselbusch auf und
stiegen ein. Im Objekt betraten die Täter sämtliche Räume und durchwühlten sie
zum Teil. Ob etwas entwendet wurde ist noch nicht bekannt.

06.11 / Kontrolle über Pkw verloren

Kirchwahlingen: Eine 85jährige Pkw-Fahrerin beabsichtigte am Mittwochabend,
gegen 18.30 Uhr vom Parkplatz der Rethemer Fähre nach rechts auf die B 209
einzubiegen. Aus ungeklärter Ursache fuhr sie geradeaus über die Gegenfahrbahn
sowie den Radweg und prallte in den Graben. Die Frau blieb unverletzt.

07.11 / Drogeneinfluss: Kreisel übersehen

Schneverdingen: Unter Drogeneinfluss verunfallte in der Nacht zu Donnerstag ein
31jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Celle. Gegen 00.30 Uhr übersah er bei
Nebel den Kreisverkehr an der Verdener Straße und fuhr - aus Richtung Innenstadt
kommend - geradeaus. Bei dem Aufprall verletzte er sich leicht. Am Fahrzeug
entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Da der Verdacht auf Drogenkonsum
bestand, ließen Polizeibeamte eine Blutprobe entnehmen und leiteten ein
Strafverfahren ein.

04.11 / Fast Kind überfahren - Polizei sucht Fahrer eines roten Pkw

Schneverdingen: Am vergangenen Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr kam es an der
Ampel der Bahnhofstraße (Seite des Edeka-Marktes) fast zu einem Zusammenstoß
zwischen einem Pkw und einem fünfjährigen Kind, das im Beisein der Mutter bei
Grünlicht die Fahrbahn überqueren wollte. Das Kind war mit seinem Fahrrad
bereits auf der Fahrbahn, so die Aussage der Mutter, als aus der Straße Am
Bahndamm ein roter Pkw gekommen und nach rechts auf die Bahnhofstraße eingebogen
sei. Obwohl die Ampel Rotlicht gezeigt habe, sei der Pkw ohne anzuhalten weiter
in Richtung Stadt gefahren. Dabei habe er das Kinderfahrrad nach Aussage der
Mutter nur um 20 Zentimeter verfehlt. Das Kind habe sofort angehalten und damit
einen Zusammenstoß vermieden. Bei dem Pkw soll es sich um ein rotes Fahrzeug
älteren Baujahrs handeln. Der Fahrer wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa
70 Jahre alt, wirkte kräftig, hatte weißes Haar und trug eine schwarze, flache
Mütze ohne Schirm. Die Polizei Schneverdingen bittet den Pkw-Fahrer und weitere
Zeugen des Geschehens sich unter 05193/986850 zu melden.



Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell