Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in leerstehendes Haus

Zwischen dem 05.11.19, 10.00 Uhr, und dem 06.11.19, 19.00 Uhr, brachen
unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Nähe des Städtischen Klinikums ein. Die
Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten das Haus nach Diebesgut.
Entwendet wurde nichts, jedoch verursachten die Täter durch den Einbruch
Sachschäden von geschätzten 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg,
Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Barendorf - Handtasche aus Pkw gestohlen

Unbekannte Täter haben eine Seitenscheibe eines Pkw Audi eingeschlagen, der am
06.11.19, in der Zeit von ca. 11.20 bis 11.50 Uhr, in einer Parallelstraße vom
Elbeseitenkanal, zwischen Barendorf und Wendisch Evern abgestellt war. Aus dem
Pkw wurde eine Handtasche gestohlen, welche mit einem Kleidungsstück verdeckt im
Pkw abgelegt war. In der Handtasche befanden sich u.a. eine Geldbörse mit
diversen Papieren sowie eine Brille. Es entstand ein Schaden von geschätzten
1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel.: 04137/7718, entgegen.

Lüneburg - Grill von Terrasse gestohlen

Unbekannte Täter haben zwischen dem 04.11.19, 18.00 Uhr, und dem 05.11.19, 07.00
Uhr, von einer Terrasse in der Straße Im Schießgraben einen Grill entwendet. Es
entstand ein Schaden von ca. 130 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg,
Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Kennzeichen abgebaut

Am 06.11.19 haben unbekannte Täter das Kennzeichen LG - CF 125 abgebaut und
entwendet. Das Motorrad stand in der Zeit von 16.40 bis 19.10 Uhr, in der
Bardowicker Straße. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215,
entgegen.

Lüneburg - nach Unfall leicht verletzt

Am 06.11.19, gegen 12.10 Uhr, befuhr ein 79-Jähriger mit seinem Pkw Hyundai die
linke Fahrspur der Ostumgehung aus Richtung Adendorf kommend in Richtung Uelzen.
Vor der Anschlussstelle Ebensberg wird die Fahrbahn auf die rechte Spur verengt.
Der Hyundai-Fahrer bemerkte dies vermutlich zu spät. Er bremste seinen Pkw ab
und zog seinen Pkw nach rechts, wobei er seitlich gegen den Anhänger eines auf
der rechten Spur fahrenden Lkw Daimler stieß. In Folge stieß er noch gegen den
Anhänger eines Lkw Iveco. Der 79-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
Ein Rettungswagen brachte ihn in das Klinikum. Weiterhin entstanden Sachschäden
von ca. 6.000 Euro bei dem Unfall.

Lüneburg - Ladendieb von Zeugen gestoppt

Am 07.11.19, gegen 09.00 Uhr, entwendete ein Täter in einem Einkaufsmarkt Ware
von ca. 570 Euro ein. Der Täter, der seine Beute zunächst in der Nähe versteckt
hat, wurde von einem Zeugen beobachtet. Als der 32 Jahre alte Tatverdächtige den
Einkaufsmarkt ein weiteres Mal betrat, wurde er dort angesprochen. Er versuchte
noch zu flüchten, wurde jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.
Gegen den bei der Polizei bereits "gut" bekannten 32-Jährigen wurde ein
Strafverfahren eingeleitet.

Bardowick - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am 07.11.19, zwischen 10.30 und 11.00 Uhr, stieß ein bislang unbekanntes
Fahrzeug gegen einen schwarzen Pkw BMW, der auf dem Parkplatz direkt vor dem
Eingang eines Einrichtungsgeschäftes in der Daimlerstraße abgestellt war. An dem
BMW entstand Sachschaden von ca. 750 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch
davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die
Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Vögelsen - Geschwindigkeitsmessung

Am 06.11.19 wurde in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr im Radbrucher Weg eine
Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. 16 Fahrer, die zu schnell unterwegs waren,
konnten angehalten und kontrolliert werden. Etliche Autofahrer zeigten sich den
kontrollierenden Polizeibeamten gegenüber uneinsichtig. Der Schnellste wurde mit
90 km/h statt den erlaubten 50 km/h gemessen. Weitere Kontrollen werden folgen.

Amt Neuhaus - in leerstehendes Wohngebäude eingedrungen

In ein leerstehendes Wohngebäude in der Kirchstraße drangen Unbekannte in den
Nachtstunden zum 07.11.19 gegen 03:00 Uhr ein. Die zwei Täter brachen eine
Eingangstür auf wurde beim Verlassen durch Zeugen wahrgenommen. Ob etwas
gestohlen wurde, steht aktuell nicht fest. Es entstand ein Sachschaden von gut
1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - betrunkener Lkw-Fahrer

Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen 41 Jahre
alten rumänischen Fahrer eines Lkw Iveco. Der Mann steht im Verdacht am 06.11.19
in den frühen Nachmittagsstunden mit seinem Lkw unter Alkoholeinfluss u.a. in
der Seerauer Straße unterwegs gewesen zu sein. Blutentnahmen im Rahmen des
Strafverfahrens wurden veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Lübbow, OT Dangenstorf - nach Unfall geflüchtet

Ein bislang unbekannter Fahrer beschädigte zwischen dem 06.11.19, 18.30 Uhr, und
dem 07.11.19, 07.25 Uhr, einen Pkw Kia, der auf dem Parkplatz eines Gasthofes in
der Dörpstroat abgestellt war. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert
Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 4 -
Fahrverbot

Ihre punktuellen Verkehrsüberwachungsmaßnahmen zur Senkung der Unfallzahlen auf
der Bundesstraße 4 in der Region setzte die Polizei auch in den Morgenstunden
des 07.11.19 fort. Dabei überwachten Beamte auf der Bundesstraße in einer 70
km/h-Zone zwischen Tätendorf-Eppensen und Uelzen die Geschwindigkeit und
ahndeten binnen 90 Minuten insgesamt 12 Verstöße. Den tagesschnellste, einen
Fahrer eines Pkw Audi, erwartet mit 148 km/h ein Fahrverbot.

Uelzen - "es liegt was in der Luft" - Marihuana-Geruch in Mehrfamilienhaus -
Polizei klingelt

Ein Duft von Marihuana, der durch ein Mehrfamilien in Stadtgebiet von Uelzen
zog, veranlasste die Nachbarschaft in den Nachmittagsstunden des 06.11.19 die
Polizei zu verständigen. Die Beamten suchten die betreffende Wohnung gegen 15:00
Uhr auf und trafen dort auf drei 23, 27 und 33 Jahre alte Personen (einer davon
der Bewohner der Wohnung) sowie eine geringe Menge Marihuana-Tabakgemisch,
welches die Polizei sicherstellte. Angeblich solle eine weitere Person die
Drogen in der Wohnung konsumiert haben und eben gerade verschwunden sein. Die
Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bad Bevensen - Lack an Pkw zerkratzt

Einen ca. zwei Meter langen Lackkratzer verursachten Unbekannte in den
Morgenstunden des 04.11.19 an einem in der Lindenstraße abgestellten Pkw Volvo
XC60. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt
die Polizei Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Uelzen - Fahrstreifen gewechselt - Pkw übersehen

Ein Sachschaden von gut 5500 Euro entstand in den Mittagsstunden des 06.11.19 in
der Lüneburger Straße bei einem Verkehrsunfall. Eine 56 Jahre alte Fahrerin
eines Pkw VW Golf hatte gegen 13:00 Uhr in Fahrtrichtung stadtauswärts beim
Fahrstreifenwechsel einen Pkw VW Tiguan eines 44-Jährigen übersehen. Die
56-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen - "Verkehrsunfallflucht" - gegen Laternenmast gefahren - roter Lkw?

Zeugen sucht die Polizei für einen Schaden an einem Laternenmast in der
Nothmannstraße. Ein Unbekannter war in den Mittagsstunden des 06.11.19 zwischen
11:00 und 13:30 Uhr vermutlich mit einem Lkw - Farbe rot - gegen einen dortigen
Laternenmast gefahren und hatte so einen Sachschaden von gut 1500 Euro
verursacht. Die Laterne, an der roter Farbanrieb festgestellt wurde, muss
erneuert werden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bodenteich - Motorroller-Fahrer erneut ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Nicht zum ersten Mal ohne gültige Fahrerlaubnis stoppte die Polizei in den
Nachmittagsstunden des 06.11.19 einen 57 Jahre alten polnischen Staatsbürger mit
einem Kleinkraftrad. Dieses Mal ertappten die Beamten den Mann nach einem
Hinweis auf der Landesstraße 270 - Schostorfer Straße. Parallel war an dem
Roller ein inaktuelles Versicherungskennzeichen angebracht. Ihn erwarten
Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das
Pflichtversicherungsgesetz,



Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell