Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 19.05.2020 Nr. 1

18.05 / Überfall an Geldautomaten

Soltau: Erneut kam es im Selbstbedienungsbereich der Hauptstelle der Kreissparkasse Soltau an der Straße Rühberg zu einer räuberischen Erpressung. Am Montagabend, gegen 22.00 Uhr trat ein Unbekannter von hinten an das 19jährige Opfer heran, das am Geldautomaten stand. Der Täter drohte, forderte Geld und erlangte einen niedrigen Betrag. Ob und wie er bewaffnet war ist bisher nicht bekannt. Täterbeschreibung: männlich, hellhäutig, etwa 170 cm groß, geschätzte 30 bis 40 Jahre alt, sprach mit slawischem Akzent, trug dunkle Kapuzenjacke, hellblaue OP-Maske und blaue Einweghandschuhe. Bereits am Mittwoch, 15.04.2020 war es am frühen Morgen zu einer gleichen Tat gekommen (wir berichteten). Der Zentrale Kriminaldienst ermittelt und bittet darum, sachdienliche Hinweise unter 05191/93800 zu melden.

19.05 / Schaltkasten beschädigten - Zeugen gesucht

Schneverdingen: Unbekannte beschädigten in dem Zeitraum 20.03.2020 bis 02.04.2020 ein Stromkasten an der Pappelallee aufgebrochen und ein Kurzschluss verursacht. Der insbesondere durch den Kurzschluss entstandene Schaden im Kasten wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Schneverdingen unter 05193/982500.

18.05 / Einbruch in Turnhalle

Soltau: Unbekannte brachen am vergangenen Wochenende in die Turnhalle an der Rosenstraße ein, begaben sich in den Geräteraum, verwüsteten ihn und entwendeten einige Hula-Hoop-Reifen sowie Springseile. Die Gegenstände konnten in unmittelbarer Tatortnähe wieder aufgefunden werden. Der Schaden wird auf rund 300 Euro geschätzt.

18.05 / Traktor unter Alkoholeinfluss auf die Seite gelegt

Soltau: Am Montagnachmittag geriet auf der K 3, zwischen Grasengrund und Deimern ein Traktor mit Strohhäcksler auf gerader Strecke ins Schlingern und kippte auf die Seite. Der 30jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Polizeibeamte ließen den Mann einen Atemalkoholtest durchführen. Das Ergebnis lautete 1,1 Promille. Es wurde eine Blutprobe durchgeführt, der Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

18.05 / Motorradfahrer stürzt unter Alkoholeinfluss

Walsrode: Ein 40jähriger Motorradfahrer wurde bei einem Unfall auf der K 135 am Montagabend, gegen 19.05 Uhr schwer verletzt. Er befuhr den vollgesperrten Bereich einer Baustelle zwischen Bomlitz und Uetzingen und geriet unmittelbar nach Verlassen des Bereichs ins Schleudern, stürzte und prallte gegen einen Leitpfosten sowie eine Absperrbake. Ursächlich dürfte die Alkoholbeeinflussung von 0,57 Promille gewesen sein. Nach dem Unfall versuchte der Mann, sich zu Fuß mit dem Motorrad von der Unfallstelle zu entfernen. Auf einem Waldweg wurde er von der herbeigerufenen Polizei gestoppt. Als sich sein Gesundheitszustand verschlechterte, kam er mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Führerschein wurde sichergestellt.

18.05 / Motorradfahrer schwer verletzt

Suroide: Ein 20jähriger Motorradfahrer wurde am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall an einer Kreuzung in Suroide schwer verletzt. Der Soltauer befuhr gegen 12.05 Uhr die K 10 aus Richtung Soltau kommend und bog nach rechts in Richtung Meinholz ab. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit rutschte das Motorrad in der Kurve weg und prallte gegen die Front eines entgegenkommenden Fahrzeugs. Der Heranwachsende wurde schwer verletzt und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/4600975 OTS: Polizeiinspektion Heidekreis

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell