Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Schlägerei zwischen Heranwachsenden

Bei einer Auseinandersetzung in der Nelly-Sachs-Straße am frühen Montagabend, 18.05.2020, wurde ein 18-jähriger durch mehrere Täter, geschlagen und getreten. Als die Freundin des Mannes ihm zu Hilfe kommen wollte, wurde sie ebenfalls geschlagen. Die Täter entfernten sich vor Eintreffen der Polizei. Kurze Zeit später stellte der Vater eines Opfers Am Sande zwei jugendliche Täter zur Rede und verletzte diese dabei ebenfalls leicht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215 entgegen.

Lüneburg - Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Seit dem Wochenende wurden mehrere Lüneburger durch falsche Polizeibeamte angerufen. Hinter den Anrufen steckt eine Betrugsmasche. Dabei werden die Angerufenen häufig unter einem Vorwand aufgefordert, Bargeld auszuhändigen. In einem Fall erbeutete der Täter mehrere tausend Euro von einem 64-jährigen.

Die Polizei bittet oder verlangt niemals von Privatpersonen die Aushändigung von Bargeld oder Wertsachen. Sollten Sie nach einem Anruf Zweifel haben, so informieren Sie umgehend die Polizei - die Rufnummer der jeweiligen Polizeidienststelle suchen Sie selbst heraus, da die Täter Ihnen die Nummer eines Komplizen nennen würden. Die Rufnummer finden Sie online oder im Telefonbuch.

Kirchgellersen - Rasenmäher entwendet

Unbekannte entwendeten am Montagnachmittag, 18.05.20, 15:45 Uhr, einen Rasenmäher aus einem Vorgarten im Hornwiesenring, als die Eigentümerin gerade eine Pause beim Rasenmähen machte. Die Eigentümerin konnte noch sehen, wie der Rasenmäher in einen roten Transporter mit ausländischem Kennzeichen geladen wurde, welcher dann wegfuhr. Hinweise bitte telefonisch an die Polizeistation Reppenstedt unter 04131-244480.

Artlenburg - Zigarettenautomat entwendet

Zwischen Samstagabend, 16.05.20, und Montagmorgen, 18.05.20, wurde in der Großen Straße in Artlenburg ein Zigarettenautomat entwendet. Dieser wurde später geplündert wieder aufgefunden. Hinweise zur Tat nimmt die Polizeistation Scharnebeck unter der Telefonnummer 04136-900590 entgegen.

Bardowick - Mann wird bei Verkehrsunfall leicht verletzt

In der Großen Straße in Bardowick kam es am 19.05.2020, um 09:45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Ein 73-jähriger PKW-Fahrer war zum Wenden in eine Hofeinfahrt gefahren und übersah dabei den auf dem Gehweg fahrenden, 25-jährigen Radfahrer. Auch ohne eine Kollision zwischen beiden kam der Radfahrer zu Fall und verletzte sich leicht.

Lüchow-Dannenberg

Keine polizeilich relevanten Meldungen.

Uelzen

Wriedel - Frau von Exhibitionist belästigt

Am Nachmittag des 18.05.20 wurde eine 57-Jährige auf einem Waldweg zwischen Brockhöfe und Ellerndorf von einem unbekannten Exhibitionisten belästigt. Die 57-Jährige hatte sich auf einem Spaziergang befunden, als der Unbekannte sich ihr zunächst mit entblößtem Geschlechtsteil zeigte. Als die Frau sich daraufhin sofort entfernte, sprach er sie noch einmal aus seinem Pkw heraus an und wieder sein entblößtes Geschlechtsteil zeigte. Die 57-Jährige schrie den Täter an, der daraufhin mit seinem silbernen Kleinwagen mit Uelzener Kennzeichen davonfuhr. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

- ca. 30 bis 40 Jahre alt, - südländische, gepflegte Erscheinung, - ca. 175 bis 185 cm groß, - dick, - schwarz gekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/947920, entgegen.

Bad Bevensen - E-Scooter kontrolliert

Am Spätnachmittag des 18.05.20 wurde ein 21-Jähriger in der Röbbeler Straße von der Polizei kontrolliert. Der 21-Jährige hatte seinen E-Scooter nicht versichert, weshalb ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet wurde. Ein 24 Jahre alter E-Scooter-Fahrer wurde am 19.05.20, gegen 00.45 Uhr, in der Rathausstraße kontrolliert. In diesem Fall wurde festgestellt, dass der 24-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Dem 24-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Uelzen - alkoholisiert unterwegs

Ein 56-jähriger Fiat-Fahrer wurde am späten Abend des 18.05.20 von der Polizei kontrolliert, nachdem er zuvor auf der B4 durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Bei der Kontrolle gegen 22.45 Uhr wurde festgestellt, dass der Fiat-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,09 Promille. Dem 56-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Bad Bevensen - Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am 18.05.20, gegen 17.05 Uhr, befuhr eine 40-Jährige mit ihrem Range Rover die Römstedter Straße in Richtung Göhrdestraße. Kurz vor der Einmündung überquerte eine 42 Jahre alte Fahrradfahrerin aus einem angrenzenden Park kommend ungebremst die Römstedter Straße. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Range Rover. Das Fahrrad wurde unter dem Pkw verkeilt und die 42-jährige Radfahrerin in Folge des Unfalls leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Klinikum.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg POK Christoph Montz Tel.: 04131 / 8306 2324

Polizeipressestelle Lüneburg Telefon: 04131 8306 23 24 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4601272 OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell