Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg/ Alt Garge/ Rosche - PKW-Diebstahl- Verfolgungsfahrt - Festnahmen

Am 19.05.2020, zwischen 17 Uhr und 19 Uhr, betraten unbekannte Täter ein Wohnhaus in Alt Garge. Dort entwendeten sie den Schlüssel zu einem Daimler. Die Täter fuhren dann mit dem Daimler davon. Einige Stunden später, gegen 20:30 Uhr, kam es in der Willy-Brandt-Straße in Lüneburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem der zuvor entwendete Daimler beteiligt war. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Der Daimler entfernte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle und konnte trotz Fahndung nicht mehr festgestellt werden.

Am 20.05.2020, um ca. 5 Uhr, entwendeten Unbekannte in der Straße Moorweide in Lüneburg auf ähnliche Weise einen Audi. Einige Stunden später, bei Ermittlungen in anderer Sache, wollten zivile Polizeibeamte im Wilschenbrucher Weg in Lüneburg eine Überprüfung durchführen. Bei Eintreffen bemerkten die Beamten vier Personen, die in den zuvor entwendeten Audi stiegen und mit Vollgas flohen. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf, mussten diese jedoch nach einiger Zeit aus Sicherheitsgründen abbrechen. An der überprüften Anschrift im Wilschenbrucher Weg in Lüneburg wurde kurz darauf auch der in Alt Garge entwendete Daimler aufgefunden. Der PKW wurde sichergestellt.

Gegen 11:30 Uhr fiel der entwendete Audi dann einer Polizeistreife nahe der Ortschaft Ebstorf im Landkreis Uelzen auf. Diese nahm sofort die Verfolgung des Fahrzeugs auf. Die Täter flohen bis nach Rosche im Landkreis Uelzen. In Rosche verursachten die fliehenden Täter mit dem Audi einen Verkehrsunfall, bei dem eine Frau verletzt wurde. Schließlich blieb der Audi auf einem Hof liegen und die drei Insassen flohen zu Fuß. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten um ca. 11:40 Uhr nach kurzer Verfolgung zu Fuß zwei Personen vorläufig festgenommen werden. Dabei handelt es sich um zwei 18-jährige, polizeibekannte Männer aus Lüneburg. Nach einer dritten flüchtigen Person wird noch gefahndet. An der Fahndung waren auch Polizeidiensthunde und ein Polizeihubschrauber aus Hannover beteiligt. Der entwendete Audi wurde sichergestellt.

Lüneburg - Unbekannte schlagen auf Mann ein

Am 20.05.2020 wurde bei der Polizei angezeigt, dass bereits am 09.05.2020, um ca. 20:30 Uhr, ein Mann in der Willy-Brandt-Straße beim Spazierengehen von zwei Unbekannten angegriffen und geschlagen wurde. Dabei wurde dem 30-Jährigen der Kiefer gebrochen. Das Opfer musste anschließend in Hamburg operiert werden. Einer der Täter wird als südeuropäisch, etwa 180 cm groß mit kurzem, dunklen Haar und Oberlippenbart beschrieben. Der Mann soll eine senffarbene Jacke getragen haben. Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215.

Lüneburg - Versuchter Einbruch in Gartenlaube

Der Versuch, in der Zeit vom 18.05.2020, 17:30 Uhr auf den 19.05.2020, 13:30 Uhr, in eine Gartenlaube in der Straße An der Roten Bleiche einzubrechen, schlug fehl. Die Täter konnten jedoch in einen Abstellraum eindringen und entwendeten dort Werkzeug und ein Kettcar. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215 entgegen.

Lüneburg - Zechprellerei

Ein in Lüneburg bereits bekannter 51-jähriger hat am Abend des 19.05.2020 in einer Gaststätte in der Unteren Schrangenstraße für ca. 20 Euro gegessen und getrunken und konnte oder wollte anschließend nicht bezahlen.

Lüneburg - Kennzeichendiebstahl

In der Nacht vom 18.05.2020, 23:30 Uhr, auf den 19.05.2020, 08:45 Uhr, entwendeten Unbekannte in der Planckstraße ein Kennzeichen von einem geparkten PKW. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131-83062215 entgegen.

Barum - Kennzeichendiebstahl

Unbekannte haben im Gotenweg in der Zeit vom 17.05.2020, 10 Uhr, bis 18.05.2020, 12 Uhr, die Kennzeichen von einem ausländischen PKW entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Bardowick unter der Telefonnummer 04131-799400.

Reppenstedt - Kennzeichendiebstahl

Auch im Schubertweg in Reppenstedt wurde ein Kennzeichen von einem geparkten PKW entwendet. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 15.05.2020, 20 Uhr, und dem 18.05.2020, 16 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Reppenstedt unter der Telefonnummer 04131-244480.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - tätliche Auseinandersetzung

Am 19.05.20, gegen 09.50 Uhr, kam es in der Mühlentorstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 53 bzw. 58 Jahren. Einer der Männer soll den anderen mit einem Handfeger geschlagen haben. Warum es zu dem Streit kam, konnte bislang nicht geklärt werden. Es steht im Raume, dass einer der Männer den Pkw des anderen angespuckt habe. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen hinsichtlich der Ursache dauern an.

Uelzen

Bad Bevensen - Geldbörse aus Einkaufswagen gestohlen

Einem 79-Jährigen wurde am 19.05.20, gegen 12.00 Uhr, die Geldbörse gestohlen, als er sich in einem Einkaufsmarkt in der Medinger Straße aufhielt. In der Geldbörse befanden sich u.a. Ausweisdokumente und Scheckkarten. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/976550, entgegen.

Bad Bevensen - Wer schlägt muss gehen - 14 Tage weggewiesen

In den frühen Morgenstunden des 19.05.20 wurde ein 39 Jahre alter Mann für 14 Tage aus seiner Wohnung weggewiesen, da der dringende Verdacht besteht, dass er seiner 40-jährige Lebensgefährtin mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat. Die Frau erlitt Gesichtsverletzungen. Gegen den 39-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg Pressestelle Antje Freudenberg Telefon: 04131-8306-2515 Mobil: 01520-9348988 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4602385 OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell