Celle (ots) - Weil er eine schlagkräftige Auseinandersetzung zwischen mehreren betrunkenen Frauen beenden wollte, musste gestern Abend ein 28-Jähriger Passant bei seinem Einschreiten ebenfalls Prügel über sich ergehen lassen.

Der Mann hatte in der Hafenstraße eine Gruppe von Frauen bemerkt, die sich offenbar nicht nur verbal lautstark attackierten.

Insbesondere zwei Frauen lagen besonders aggressiv miteinander im Clinch, wobei die eine der anderen ins Gesicht schlug, so dass diese blutete und, wie sich später herausstellte, sogar einen Nasenbeinbruch davontrug.

Als der Unbeteiligte dazwischen ging, um die beiden 20 und 27 Jahre alten Frauen zu trennen, schlug die Ältere ihm mehrfach ins Gesicht.

Ernsthaft verletzt wurde der Mann nicht, während die 27-Jährige ärztlich versorgt werden musste.

Die eingesetzten Polizeibeamten leiteten mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle - Pressestelle- Birgit Insinger Telefon: 05141-277-104 E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59457/4603588 OTS: Polizeiinspektion Celle

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell