Lachendorf (ots) - Gestern gegen 21 Uhr wurden Polizisten aufgrund einer riskanten Fahrweise auf einen VW Golf aufmerksam. Dieser überholte in der "Sprache" den Streifenwagen nur kurz vor einer Kurve und fuhr mit zügiger Geschwindigkeit in Richtung des Kreisels Heideeck / Lachendorf.

Bei einer anschließenden Kontrolle machte der 27-jährige Lachendorfer Fahrer widersprüchliche Angaben zu seinem Führerschein. Später stellte sich heraus, dass er bereits seit zwei Jahren keinen mehr hat.

Aus dem Fahrzeug kam den Beamten ein starker Marihuana-Geruch entgegen. Darauf angesprochen wurde der Mann zunehmend aggressiv. Er beleidigte die Polizisten, pöbelte und entfernte sich letztendlich zu Fuß.

Der 20-jährige Beifahrer räumte unterdessen ein, verantwortlich für den Marihuana-Geruch zu sein und zeigte entsprechende Utensilien vor. Später konnte der Fahrer im Bereich der Dorfstraße angetroffen werden. Er pöbelte weiter und wollte den Aufforderungen der Beamten nicht nachkommen. Erst unter Anwendung körperlicher Gewalt konnte die Person fixiert werden.

Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht besteht, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel gefahren ist. Hierbei war er immer noch renitent und aggressiv. Fahrer und Beifahrer müssen sich zudem wegen Verstößen gegen das BtmG verantworten. Den Fahrer erwartet darüber hinaus ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle Anne Hasselmann Telefon: 05141/277-202 E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/59457/4810293 OTS: Polizeiinspektion Celle

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell