Lüneburg (ots) - Pressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 30.04-02.05.2021
Stadt und Landkreis Lüneburg

Auf dem Gelände des Handelshofes in Lüneburg fuhren in der Nacht zu Samstag mindestens zwei Fahrzeuge Kreise. Anwohner gaben an, sie fuhren "wilde Sau". Dummerweise fuhr hierbei einer der beiden mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Leitplanke der dortigen Tankstelle und beschädigte sein Auto und die Leitplanke dabei stark. Beide Fahrzeugführer flüchteten anschließend mit ihren Fahrzeugen vom Unfallort.

Am Samstagmittag gegen 11.00 Uhr fiel ein 55-jähriger Fahrer eines PKW auf der B209 in Höhe des ADAC-Testgeländes auf, da er in auffälligen Schlangenlinien fuhr und zum Teil auch in den Gegenverkehr geriet. Da der Anrufer hinter dem Fahrzeug fuhr, konnte er den weiteren Fahrweg telefonisch weitermelden. Letztlich konnte das Fahrzeug in Neetze angehalten und kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer alkoholisiert war und einen Wert von 0,99 %o pustete. Da erhebliche Ausfallerscheinungen festgestellt worden waren, wurde der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am späten Samstagabend fielen zwei junge Männer auf der Kreuzung Vor dem Neuen Tore /Schnellenberger Weg auf, da sie dort stark alkoholisiert fahrende Autos anhielten und sich vor die Fahrzeuge stellten. Sie erhielten von der Polizei anschließend Platzverweise für den Ort. Ein 21-Jähriger wollte sich jedoch nichts vorschreiben lassen und missachtete den Platzverweis der Polizei. Er verbrachte die Nacht daraufhin in einer Gewahrsamzelle und muss für die Kosten der Unterbringung aufkommen.

Unter dem Einfluss von THC führte ein 21-jähriger Bleckeder seinen Pkw in Bleckede in der Samstagnacht gegen 23.50 Uhr. Er räumte ein, einen Joint geraucht zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein VOwi-Verfahren wurde eingeleitet.
Ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte am Sonntagmorgen gegen 03.45 Uhr eine 34-jährige Lüneburgerin ihren Pkw in der Hindenburgstraße. Auch hier wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet.

Am Sonntagmorgen gegen 04.45 Uhr kommt es im Bülows Kamp in Lüneburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Die angebliche Fahrerin will mit ca. 20 Km/h gegen einen Baum gerollt sein. Da der Pkw jedoch komplett beschädigt ist und sämtliche Airbags ausgelöst haben, bestehen starke Zweifel an diesen Angaben. Mehrere Personen wurden zum Teil schwer verletzt ins Klinikum verbracht. Da nicht geklärt werden konnte, wer den Pkw tatsächlich geführt hat, wurde der Pkw sichergestellt und weitere Ermittlungen eingeleitet.

Betreff: Pressemitteilung des PK Lüchow 31.04-02.05.2021

01.05.2021

Luckau, Fahren unter Drogeneinfluss
Ein 37-jähriger Pkw-Führer wurde durch eingesetzte Beamte kontrolliert. Er stand unter dem Einfluss berauschender Mittel. Blutentnahme.

01.05.2021

Lüchow, Fahren unter Drogeneinfluss
Ein 24-jähriger Pkw Führer führte seinen Pkw, obwohl er unter Drogeneinfluss stand. Blutentnahme.

02.05.2021

Wustrow, Mann sperrt sich gegen pol. Maßnahmen nach Körperverletzung
Ein 39-Jähriger schlug mit 2 weiteren bis dato unbekannten Männern auf einen 49-jährigen Wustrower nach Streitigkeiten ein. Der Wustrower wurde verletzt.
Bei dem Polizeieinsatz sollte der 39-Jährige zwecks Folgemaßnahmen zum Streifenwagen verbracht werden, wogegen er sich sperrte. Er beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten, wurde aber trotzdem von dem Einsatzort verbracht. Nun erwarten ihn mehrere Strafanzeigen.

01.05.2021

Lüchow, 1.Mai-Demo
Ab 10.00 Uhr versammelte sich ein Großteil der Versammlungsteilnehmer in der
Seerauer Straße. Der Aufzug marschierte unter polizeilicher Begleitung mit 63 Teilnehmern zum Marktplatz in Lüchow, wo die Kundgebung mit ca. 80 Teilnehmern stattgefunden hat. Es wurde sich coronakonform verhalten und war ein störungsfreier Verlauf.

Uelzen

Fahren unter Einfluss

Am Freitag, den 30.04.2021, gegen 23:50 Uhr, wird ein 30-Jähriger, polnischer Staatsbürger durch die Polizei kontrolliert. Der 30-Jährige Mann weist einen Atemalkoholwert von 1,51 Promille auf. Weiterhin ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem Mann wurde der Fahrzeugschlüssel abgenommen und die Weiterfahrt war für ihn beendet. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Körperverletzung zwischen Ex-Lebensgefährten

Am Samstag, den 01.05.2021, gegen 14:15 Uhr, kommt es zwischen einem 35-Jährigen ghanischen Staatsbürger und seiner 30-Jährigen nigerianischen Ex-Lebensgefährtin zu einer handfesten Auseinandersetzung. Streitpunkt seien die beiden gemeinsamen Kinder gewesen. Im Rahmen der Auseinandersetzung erlitt der 35-Jährige durch einen unbekannten Gegenstand eine Wunde am Kopf. Die 30-Jährige erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und ein Smartphone ging zu Bruch. Dem 35-Jährigen wurde ein Platzverweis erteilt, welchem dieser auch nachkam. Beide Parteien erwarten nun unterschiedliche Strafverfahren.

Verkehrskontrollen, Bundesstraße 4

Am Samstag, den 01.05.2021, um die Mittagsstunden führt die Polizei Uelzen eine ortsfeste Verkehrskontrolle im Bereich Kirchweyhe auf der Bundesstraße 4 durch. Im Rahmen der Verkehrskontrollen können insgesamt fünf Verstöße im Bezug auf Handynutzung am Steuer sowie einmal das Überholen trotz Sperrfläche festgestellt werden.

Corona-Verstoß

Am Samstag, den 01.05.2021, in der Nacht gegen 02:00 Uhr, kontrolliert die Polizei insgesamt fünf Personen aus fünf verschiedenen Haushalten im Bereich der SB-Waschanlage Eschemannstraße. Bei der Kontrolle entziehen sich zwei Personen fußläufig und lassen ihren PKW zurück. Alle Personen tragen weder einen Mund-Nasen-Schutz noch werden die Abstände eingehalten. Alle Personen erwartet nun eine Ordungswidrigkeitenanzeige gemäß dem Infektionsschutzgesetz.

Versuchter Einbruch in Spieleparadies

Im Zeitraum von Freitag, den 30.04.2021, auf Samstag, den 01.05.2021, wurde versucht in das Spieleparadies Miranda einzubrechen. Es blieb lediglich beim Versuch. Die Eingangstür konnte durch die Täter nicht geöffnet werden.

Samtgemeinde Bad Bevensen und Ebstorf

Fahren ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Am Freitag, den 30.04.2021, gegen 20:10 Uhr, kontrolliert die Polizei einen 44-Jährigen, Mann aus dem Landkreis Uelzen im Innenstadtbereich Bad Bevensen. Der Mann fuhr mit seinem Kleinkraftrad ohne gültigen Führerschein. Weiterhin verlief ein Drogenschnelltest mittels Urin positiv hinsichtlich der Beeinflussung durch Kokain, THC sowie Opiate. Den Mann erwartet nun ein Ordungswidrigkeitenverfahren für das Fahren unter Drogeneinfluss und ein Strafverfahren für das Fahren ohne Führerschein.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Samstag, den 01.05.2021, gegen 19:00 Uhr, wird ein 49-Jähriger Mann aus der Samtgemeinde Ebstorf gemeldet, welcher einen alkoholisierten Eindruck macht. Der Mann kann neben seinem PKW angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,52 Promille. Dem Mann wird der Führerschein entzogen und ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
...