Lüneburg (ots) - Uelzen/Ebstorf/Wriedel/Rosche - Polizei ermittelt aufgrund einer Serie von Warenkreditbetrügereien - "Wer erhielt aktuell zum Teil hochwertige Waren in der Region Uelzen, die er nicht bestellt hatte?"

Wegen einer Serie von mehr als ein Dutzend Warenkreditbetrügereien ermittelt die Polizei Uelzen seit März dieses Jahres in der Region. Dabei hatten die Täter mit den Personalien existierender Personen zum Teil hochwertige Waren im Internet bestellt und diese an die Wohnanschriften der realen Personen in Uelzen, Ebstorf, Wriedel und Rosche liefern lassen. In manchen Fällen waren die Personen bei Anlieferung nicht zu Hause, so dass die Waren an einem Ablageplatz auf dem Grundstück durch die Paketdienste hinterlegt wurden und von dort dann verschwanden (durch die Täter abgeholt wurden).
In den Fällen, bei denen die Waren an die angegebenen Besteller durch die Paketdienste direkt übergeben wurden, kam es zu keinem Schaden, da die Personen die Pakete wieder an den Anbieter zurückschickten; sich jedoch wunderten, dass sie ein Paket bekamen, dass sie gar nicht bestellt hatten.
Die Ermittler des Kriminalermittlungsdienstes Uelzen sagt nun:
"Wer erhielt in der Region Landkreis Uelzen aktuell in den letzten Tagen eine zum Teil hochwertige Warensendung, die er nicht bestellt hatte?"
Diese Personen werden gebeten sich telefonisch mit der Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, für eine gezielte Rücksprache in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell